BARBERSHOP eröffnen: Worauf du achten solltest (2024)

Wie du dich mit einem Barbershop selbständig machen kannst: Tipps fürs Gründen & für die Eröffnung eines Barbershops ohne Meister.

Du liebäugelst damit, einen Barbershop zu eröffnen? Dann bist du nicht allein, sprießen diese besonderen Friseursalons vor allem in Städten gerade wie Pilze aus dem Boden. Ob als Pop-Up oder stationärer Laden: Ein schneller Einstieg ist dabei garantiert, geht es doch in den meisten Fällen darum, sich ohne Meister mit einem Barbershop selbständig zu machen.

Doch Vorsicht: Es handelt sich nur um einen bestimmten Teil des Friseurhandwerks, den du ohne Meisterbrief ausüben darfst. Wenn du in deinem Barbershop auch Haarschnitt anbieten möchtest, gelten die üblichen Regeln für die Eröffnung eines Friseursalons.

Da sind wir schon bei der wichtigsten Frage: Welche Leistungen darfst du in einem Barbershop ohne Meisterbrief überhaupt anbieten, um rechtskonform zu arbeiten? Und was solltest du sonst noch beachten? Wir klären in diesem Artikel die wichtigsten Fragen.

Unsere helloUmsatz Tipps: Alles Wissenswerte für deinen Barbershop

  1. Barbershop MIT ODER OHNE MEISTER eröffnen: die genauen Regelungen
  2. Das Konzept: Welche DIENSTLEISTUNG du als Barber anbieten kannst
  3. Eröffnung eines Barbershops: die KOSTEN
  4. ALTERNATIVEN zum eigenen Barbershop: „klein“ in die Selbständigkeit starten

Begriffsbestimmung: Was ist ein Barber – und was nicht?

Die traditionelle Bezeichnung für einen Barber im deutschsprachigen Raum lautet Barbier. Das alte Handwerk der Bartrasur und des Haarschnitts wurde jahrhundertelang gepflegt, bis es durch die Selbstrasur den Todesstoß versetzt bekam.

BARBERSHOP eröffnen: Worauf du achten solltest (1)

Heute lebt das traditionelle Handwerk in Form von unzähligen Barbershops vor allem in Großstädten wieder auf. Dabei handelt es sich entweder um hochwertige – und hochpreisige – Salons, die als exklusiver Versammlungsort für Männerzirkel in stylishem Ambiente daherkommen. Oder sie dienen als Deckmantel für die vielen schwarzen Schafe, die zu Dumpingpreisen agieren und damit dem regulären (Herren-)Friseur das Leben schwer machen.

Wo ist nun der Unterschied zwischen Herrenfriseur und Barber – und warum ist diese Frage so wichtig?

Ganz einfach: Es geht darum, den Herrensalon bzw. Barbershop rechtskonform zu gründen. Während der Begriff Barber früher auch für Herrenfriseure oder Coiffeure verwendet wurde, darf ein Barber heute, wenn er nur Bartrasur und Bartpflege anbietet, seinen Salon ganz ohne Meistertitel eröffnen.

Welche Regeln dabei genau gelten, und was du sonst beachten solltest, wenn du dich mit einem Barbershop selbständig machen möchtet, klären wir im Folgenden.

1. Barbershop MIT ODER OHNE MEISTER eröffnen: die genauen Regelungen

Die grundlegende Frage für viele, die sich mit einem Barbershop selbständig machen möchten, lautet: Besteht bei einem Barbershop Meisterpflicht?

Wenn du mehr als die schnelle Bartrasur für zwischendurch im Sortiment hast und auch Herrenhaarschnitte anbieten möchtest, dann gelten die gleichen Voraussetzungen für dich wie bei der Eröffnung eines Friseursalons. Konkret bedeutet das, dass du dein Handwerk mit der Vorlage deines Meistertitels anmeldest und somit in die Handwerksrolle eingetragen wirst. Alternativ kannst du das auch mittels Ausübungsberechtigung („Altgesellen-Regelung“) tun, oder indem du einen Meister einstellst.

BARBERSHOP eröffnen: Worauf du achten solltest (2)

Die einfache und günstigere Alternative: Du bietest nur Bartschnitt- und Rasur an und eröffnest im Rahmen einer Ausnahmebewilligung deinen Barbershop ohne Meister. Die Ausübung der reinen Barbiertätigkeit fällt dabei unter „nicht typische bzw. wesentliche Friseurdienstleistungen“, die in weniger als 3 Monaten erlernbar sind.

Was es mit den Ausnahmeregelungen zur Eröffnung eines Salons mit und ohne Meister auf sich hat, kannst du im Detail hier nachlesen.

Erfolgreich im Friseursalon?

Umsatz steigern und neue Kunden gewinnen, Ideen für kostenlose Werbung, Mitarbeiterauslastung erhöhen & Kosten senken – und obendrein ein paar lustige Sprüche für deinen Salon:

2. Das Konzept: Welche DIENSTLEISTUNG du als Barber anbieten kannst

Ob Vollbart oder Dreitagebart: Barttragen ist wieder in. Selbst der Schnurrbart aus den 1980er Jahren ist wieder in Mode gekommen. Es zahlt sich also aus, sich nur auf reine Dienstleistungen zur Bartrasur- und pflege zu beschränken und einen Barbershop ohne Meisterbrief zu eröffnen.

Als reiner Barbershop darfst du dich in folgenden Bereichen austoben:

  • Bartschnitt (Rasur)
  • Barttrimmen
  • Bartpflege
  • Gesichtsmassage
  • Verkauf von Pflegeprodukten

Beachte unbedingt, dass du dich auf die Rasur und Pflege von Gesichtsbehaarung beschränkst. Die Trennlinie zur Kopfbehaarung wird übrigens meist oberhalb der Ohren bzw. am Brillenrand gezogen.

3. Eröffnung eines Barbershops: die KOSTEN

Die Kosten für die Eröffnung eines Barbershops hängen wie bei einem Friseursalon davon ab, welche Investitionen du vorab tätigen musst (Kaufpreis für den Salon & Renovierung). Neben den Gründungskosten für die Gewerbeanmeldung kommen noch Kosten für Ausstattung, Inventar und Arbeitsgeräte dazu.

BARBERSHOP eröffnen: Worauf du achten solltest (3)

Normalerweise sind die Kosten für die Eröffnung eines Barbershops wesentlich geringer als bei einem regulären Friseursalon. Fährst du allerdings ein besonderes Konzept, indem du deinen Barbershop z.B. mit Lederstühlen einrichtest, zur Behandlung Whiskey anbietest und hochwertige Pflegeprodukte verwendest (bzw. verkaufst), dann liegen die Kosten natürlich höher.

Tipp: Eine genaue Auflistung deiner Kosten (inkl. der laufenden Kosten deines Salons) findest du hier.

Zu den Materialkosten kommen weiters Energiekosten und Kosten für die Infrastruktur dazu. Dabei geht es vor allem um die gesetzeskonforme Abrechnung in deinem Barbershop sowie eine Möglichkeit zur Online-Terminbuchung. Mit dem einfachen und günstigen Kassensystem für Friseure von helloCash geht das auch für deinen Barbershop gut.

TOP: Sichere dir 6 GRATIS Monate auf das Kassensystem deiner Wahlvon helloCash! Jetzt registrieren und Gutscheincode beim Wechsel in das Echtsystem für die Modelle Medium und Premium einlösen; erster Monat zum Normalpreis, danach 6 Monate kostenlos. Anleitung zum Einlösen des Gutscheincodeshier. DeinGutscheincodelautet: hello-umsatz

4. Barbershop WERBUNG: Ein paar Marketing-Tipps für Eröffnung & Co

Wie auch bei einem regulären Friseursalon musst du dich in deinen Marketingaktivitäten auf deinen USP, also dein Alleinstellungsmerkmal, konzentrieren. Wenn du dich mit einem Barbershop selbständig machen möchtest, ist ein gewisser Fokus bereits vorgeben.

Weiters kannst du selbst bestimmen, ob es ein flippiger, exquisiter oder günstiger Salon werden soll. Und auch der Standort bestimmt sowohl Nische als auch Zielgruppe (du solltest beides vorab definieren, z.B. im Rahmen der Erstellung eines Businessplans).

Für die Eröffnung deines Barbershops kannst du dir bereits im Vorfeld einiges zum Thema Marketing und Werbung überlegen:

  • Als Barber kannst du bei der Wahl deines Friseurnamens auf kultige Wortspielereien wie z.B. Barberella, Barbapapa oder Cutastrophe zurückgreifen.
  • Soll es ein witziger Slogan sein? Dann lass dich bei unseren lustigen Friseursprüchen inspirieren.
  • Achte darauf, dass du online gut gefunden wirst: Bei der Erstellung deiner Website solltest du unbedingt den Fokus darauf legen, bei einer lokalen Suche an der ersten Stelle zu liegen.
  • Und natürlich gehört auch das Thema Social Media gut bespielt – nicht nur bei der Eröffnung deines Barbershops.
  • Nutze auch unsere Tipps zum Thema (kostenlos) Werbung machen für deinen Salon!

5. ALTERNATIVEN zum eigenen Barbershop: „klein“ in die Selbständigkeit starten

Du möchtest nicht gleich mit einem eigenen Salon starten, sondern die Selbständigkeit zuerst einmal ganz vorsichtigausprobieren? Auch kein Problem. Als Barber hast du ebenso wie Friseure einige Möglichkeiten, ohne einen eigenen Salon auf selbständiger Basis zu arbeiten. Die rechtlichen Voraussetzungen sind die gleichen.

BARBERSHOP eröffnen: Worauf du achten solltest (4)

Du kannst die Voraussetzungen für mobile Friseure bzw. eine Stuhlmiete im Friseursalon also auch auf eine Tätigkeit als mobiler Barber übertragen. Und selbst Franchise-Angebote sind bereits auf Barbershops zugeschnitten.

Unser helloUmsatz Fazit:

Es geht schnell, einen Barbershop zu eröffnen, sofern du nur Rasur und Bartpflege anbietest. Wir wünschen dir viel Gelingen bei deinem Sprung in die Selbständigkeit!

Du möchtest mehr darüber wissen …

wie du mit deinem Friseursalon erfolgreich sein kannst?

Wir weisen dich ausdrücklich darauf hin, dass dieser Beitrag keine (steuer-)rechtliche Beratung ersetzt.

BARBERSHOP eröffnen: Worauf du achten solltest (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Rubie Ullrich

Last Updated:

Views: 6434

Rating: 4.1 / 5 (52 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Rubie Ullrich

Birthday: 1998-02-02

Address: 743 Stoltenberg Center, Genovevaville, NJ 59925-3119

Phone: +2202978377583

Job: Administration Engineer

Hobby: Surfing, Sailing, Listening to music, Web surfing, Kitesurfing, Geocaching, Backpacking

Introduction: My name is Rubie Ullrich, I am a enthusiastic, perfect, tender, vivacious, talented, famous, delightful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.